Tag 7: Bordroutine

Vier Uhr morgens: Wachbeginn. Die ersten zehn Minuten leicht benommen auf dem schwankenden Schiff. Wachübergabe, Blick ins Logbuch, keine Auffälligkeiten vermerkten die erfahren Mitsegler. Die Sonne ermöglicht “Duschen” für abgehärtete Blauwassersegler: einige Eimer Atlantikwasser im Cockpit. Kartoffelgratin. Vor Sonnenunergang haken wir das dritte Reff des Großsegels am Mast ein. Für eine ruhige Nacht.

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google photo

You are commenting using your Google account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s